Verschiedene Organisationen -

vereint in einer Staffel


Ganzheitliches Training -

zertifizierte und hundegerechte Ausbildung nach internationalen Richtlinien

(c) Texte, Fotos, Videos und Grafiken:

Das Urheberrecht liegt bei der Rettungshundestaffel Bremervörde. Ausnahmen werden entsprechend ausgewiesen.

Aktuelle Einsätze / Alarmierungen

Die angegebenen Einsatzzeiten beziehen sich auf den Zeitpunkt der Alarmierung sowie das Ende der Nachbereitung des Einsatzes.

Nr. 06/19

27.09.19, 18.06 Uhr

Alarmierung in Bezug auf einen Vermisstenfall in Bremervörde. Leider befanden sich unsere einsatzfähigen Teams auswärts, so dass wir den Einsatz leider nicht annehmen konnten.

Nr. 05/19

02./03.08.19

Bereitstellungsalarmierung für unser internationales Team (GER)

Nr. 04/19

01./02.06.19

Hintergrundbereitschaft in Bezug auf einen Vermisstenfall im Bereich Gräpel.

Nr. 03/19

27.05.19, 06.37 Uhr - 28.05.19, 18.47 Uhr

EINSATZ unseres international geprüften Teams (GER) - der Einsatz im norddeutschen Raum konnte erfolgreich beendet werden, der Personalwechsel fand ohne weitere Komplikationen statt. Die Zusammenarbeit mit den polnischen und finnischen Ansprechpartnern verlief reibungslos.

Es liegt keine weitere Datenfreigabe vor.

25.05.19, 16.47 Uhr

Bereitstellungsalarmierung unseres international geprüften Teams (GER)

Nr. 02/19

08.05.19, 21.17 Uhr

Alarmierung in Bezug auf einen vermissten Jugendlichen im Bereich Bremervörde. Noch während des Alarmierungsgesprächs meldete sich der Vermisste jedoch bei seinen Eltern, so dass ein Einsatz unsererseits nicht mehr erforderlich war.

Nr. 01/19

03.03.19, 09.13 Uhr

Voralarm zur Bereitstellung unseres international geprüften Teams (GER) in einem Vermisstenfall, zu dem keine weiteren Daten zur Veröffentlichung freigegeben waren.
Gegen 10.23 Uhr erfolgte bereits die Meldung zur Aufhebung der Bereitstellung.

Nr. 08/18

14.11.18, 06.40 - 06.50 Uhr

EINSATZanforderung über die POL-Leitstelle zur Unterstützung in einem Vermisstenfall im Bereich Cuxhaven
Während der weiteren Alarmierungsmaßnahmen wurde jedoch gemeldet, dass die seit der Nacht vermisste Person wieder aufgetaucht war. Daher war ein Einsatz unsererseits nicht mehr erforderlich.

Nr. 07/18

09.09.18, 02.02 - 04.09 Uhr

EINSATZ (Privatalarmierung) in einem Vermisstenfall in Friedrichsdorf
Polizei, Feuerwehr und DLRG waren ebenfalls vor Ort. Während der laufenden Suchmaßnahmen tauchte die vermisste Person wieder auf.

Nr. 06/18

25.08.18, 11.28 Uhr

Alarmierung über die POL-Leitstelle in Bezug auf einen Vermisstenfall im Landkreis Stade (Bereich Bargstedt)

Leider konnten wir diese Alarmierung nicht annehmen, da wir das Wochenende durch Veranstaltungen in einem anderen Bereich gebunden sind.

Nr. 05/18

09.08.18, 21.20 - 0.00 Uhr / 10.08.18, 7.00 - 10.45 Uhr, 22.00 Uhr

EINSATZ in einem Vermisstenfall in Bremervörde (Alarmierung privat) in loser Kooperation mit der örtlichen POL

Absuchen der Grünflächen im Bereich der Brunsburg (Oereler Kanal bis zur Oste), eines Gebietes am Vörder See sowie des Bereichs in Richtung Schulzentrum durch Flächensuchhunde in Kombination mit PVSH im reinen Anzeigemodus

Danach wurde die Suche später von Einsatzkräften der Feuerwehr und der DLRG mit Booten auf der Oste fortgesetzt, ein Polizeihubschrauber überflog parallel dazu weitere Gebiete.

Gegen 22.00 Uhr erhielten wir über die Leitstelle Zeven eine zweite Alarmierung in diesem Fall. Nach weiteren Maßnahmen der POL sollten wir mit unseren Flächenhunden erneut Grünflächen in Richtung Oste absuchen. In der Vorbereitung der Anfahrt war ein Einsatz dann jedoch nicht mehr notwendig, da die vermisste Person sich persönlich bei der Polizei meldete.

Nr. 04/18

08.07.18, 23.34 Uhr: Alarmierung über die Leitstelle der POL zur Unterstützung in einem Vermisstenfall im Bereich Himmelpforten

23.44 Uhr: Abbruch der Anfahrtsvorbereitung. Durch einen weiteren Anruf der Leitstelle erfolgt die Mitteilung, dass die schon vor Ort eingesetzten Einsatzkräfte der Feuerwehr die abgängige Person soeben wohlbehalten aufgefunden haben.

Wir sind stets dankbar für eine so schnelle Mitteilung, wenn unser Einsatz doch nicht mehr erforderlich sein sollte.

Nr. 03/18

16./17.06.2018: Hintergrund-Alarmierung zur Unterstützung bei einem Vermisstenfall in Stade

Obwohl (oder weil) eine andere Suchhundgruppe in der Nacht das Ergebnis lieferte, dass "die vermisste Person anscheinend das Grundstück bzw. das Haus gar nicht weiter verlassen habe", wurden wir am frühen Vormittag zur Unterstützung alarmiert, da das nächtliche Ergebnis wiederholt nicht bestätigt werden konnte. Noch während der Anfahrt konnte aber Entwarnung gegeben werden, da der Vermisste sich nachweislich in einer anderen norddeutschen Stadt aufhielt.

Nr. 02/18

07./08.06.18:

UNTERSTÜTZUNG bei der Suche nach einem entlaufenen Pferd im Bereich Gnarrenburg (private Alarmierung).

--> Unsere Hunde wurden dabei nur im "Spaziergehmodus" eingesetzt, da sie nicht auf Tiersuche, sondern auf Personensuche ausgebildet werden. Die Wegrichtung des Pferdes am Tag des Abgangs konnte über eine längere Strecke erfolgreich durch die anwesenden Teams nachvollzogen werden. Das Pferd wurde  am nächsten Tag mittags lebend in einem Graben aufgefunden und von der Feuerwehr befreit. Laut TA befand sich das Tier noch nicht allzu lange dort (evtl. ab frühem Morgen) und konnte daher fast unverletzt gerettet werden. Der Aufenthaltsort über Nacht bleibt unbekannt.

Nr. 01/18

29.03.18, 21.30 - 1.00 Uhr:

EINSATZ am Altenheim in der Auestraße (BRV/Minstedt) zur Unterstützung einer seit 19 Uhr laufenden Vermisstensuche (Alarmierung durch POL)

--> erfolgreiche Eingrenzung des Suchbereichs durch eingesetzten Personen-und-Vermisstenspürhund (Bever/Beverniederung von Brücke Auestraße bis Einmündung in die Oste), Auffinden des Vermissten dort in der Bever vom Boot der FF Bremervörde aus

- frühere Einsätze s. Archiv -